Willkommen

blutkreislauf

Unterschiedliche Bluterkrankungen, können den menschlichen Körper betreffen und machen sich durch verschiedene Symptome, als auch Krankheitsfaktoren bemerkbar. Bluterkrankungen sind in drei verschiedene Hauptkategorien einzuteilen, zu denen als Oberbegriff, die Leukämie, die Anämie und die Hämophilie gehören. Ein gesunder Blutkreislauf, sowie eine ausreichende Sauerstoffzufuhr und Bewegung, können die am häufigsten Auftretenden Bluterkrankungen vorbeugen.
Bei einer Blutkrankheit trifft in der Regel eines der genannten Erkrankungsbereiche zu.
Zum einen ist es dann wichtig, nach der Ursache zu forschen, zum anderen lassen sich sogenannte Unterkrankheiten oder auch Begleiterkrankungen in diese drei Bereiche einteilen.
Beispielsweise zählt der Blutkrebs zu den Bluterkrankungen, jedoch wird dieser als Oberbegriff auch Leukämie bezeichnet. Ebenfalls verhält es sich bei der Bluterkrankheit und der daraus resultierenden Hämophilie. Bluterkrankungen können durch vorausgegangene Erkrankungen entstehen, bei denen die Bluterkrankung eine Begleiterscheinung darstellt, sie können aber auch durch einen Gendefekt oder gar durch eine Vererbung eintreten.



Bluterkrankungen müssen nicht immer schlimme Erkrankungen sein und sind zudem auch häufig durch Mangelerscheinungen wiederzufinden, dennoch benötigt eine ernsthafte Bluterkrankung eine Therapie, um weiterführende Schäden zu verhindern.